Impressum
|
Kontakt
|
Presse
|
Anfahrt
leer

Vita

Nach Stationen in der verarbeitenden Industrie, der Personalberatung und im Gesundheitswesen, übernahm Brigitte Grosch zum Oktober 2017 die Leitung des Zentralbereichs Personal der Unternehmensgruppe Graf von Oeynhausen-Sierstorpff.

Umfangreiche, vor allem generalistische Erfahrungen im Personalmanagement, konnte sie dabei als Personalreferentin und später als Personalleiterin in mittelständischen Unternehmen, wie auch Konzernen im In- und Ausland sammeln.

Ihre Verantwortungsbereiche lagen in dieser Zeit hauptsächlich im Ausrichten des Personalwesens auf die Unternehmensstrategie, im Gestalten einer zeitgemäßen Personalarbeit mit effizientem Personalservice und professioneller Personalentwicklung, im Anpassen und Optimieren von Prozessen und Strukturen, im Einführen und Realisieren von Personalsystemen und Führungsinstrumenten sowie im Steuern und Begleiten von Veränderungsprozessen

Eine zukunftsweisende Strategie, gemeinsame gelebte Werte, Krisenfestigkeit, Leistungsorientierung und Agilität stellen für sie die Eckpfeiler des Unternehmenserfolgs dar. Gemeinsam mit ihrem Personalteam arbeitet sie an der kontinuierlichen Weiterentwicklung moderner Personalkonzepte und –instrumente.

Die Diplom-Betriebswirtin lebt in Bad Driburg.

 

Schwerpunkte/besondere Qualifikationen:

Strategisch-konzeptionelles HR-Management, Optimierung von HR-Prozessen, Change Management, langjährige Erfahrung im Führen von Teams in zentralen und dezentralen Organisationen

 

Was macht für mich den besonderen Reiz aus, für die UGOS zu arbeiten?

Die Unternehmenskultur hier bietet die Möglichkeit, das Unternehmen im Rahmen gewachsener Strukturen mit Innovationskraft weiter zu entwickeln und so auch für neue Herausforderungen fit zu sein. Stabilität und Agilität haben hier gleichwertig ihre Berechtigung. Die Leistungsbereitschaft, emotionale Bindung und Identifikation der Mitarbeiter mit der UGOS sind einfach bemerkenswert. Und die diversifizierte Struktur bietet für das Personalmanagement ganz verschiedenartige Handlungsfelder, wie auch die Chance, zukunftsorientiert Synergien zu nutzen.